Dienstwagen-Leasing als Alternative genau prüfen

wpid-627745_original_R_by_Thorben-Wengert_pixelio.de_.jpg

Steuerliche Vorteile ergeben sich für Arbeitnehmer, wenn ihr Arbeitgeber ihnen die Möglichkeit einräumt, über die Firma einen Dienstwagen zu leasen. Die Anbindung an das beschäftigende Unternehmen für die Mitarbeiter kann dadurch enger geknüpft werden, was beiden Seiten zugutekommt. Auch die Anschaffungskosten für einen privaten PKW der Arbeitnehmer erübrigen sich, wenn sie auf ein solches Angebot zurückgreifen können. Häufig müssen vom Wohnort bis zum Arbeitsplatz viele Kilometer überwunden werden, was bei eher ländlichen Regionen, in denen Arbeitnehmer auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, viel Zeit in Anspruch nimmt. Bei sehr großen Distanzen zum Arbeitsplatz sollte vorab die Kostenaufstellung genauestens durchkalkuliert werden, da bei zunehmender Kilometerleistung die steuerlichen Vorteile für den Arbeitnehmer sinken.

Die monatlich zu entrichtende Leasingrate wird auf das Gehalt angerechnet und vom Arbeitgeber anteilig unterstützt. Daraus ergibt sich für den Mitarbeiter jedoch die Möglichkeit, den Dienstwagen auch für private Fahrten offiziell nutzen zu dürfen. Aufgrund der Firmenanbindung sind gesonderte Konditionen für den Leasingvertrag als auch anderweitige Rabatte oder Leistungspakete möglich, die Privatpersonen ansonsten nicht zur Verfügung stehen würden.

Die Anteile, die für die private Nutzung berechnet werden, müssen versteuert werden. Grundsätzlich gilt daher, dass diese Kosten für Arbeitnehmer sich als rentabel erweisen, sofern auch der in einer Liste festgesetzte Anschaffungspreis des Fahrzeugs als niedrig einzustufen ist. Gewährleistet werden kann eine steuerliche Einsparung nur dann, wenn zusätzlich die Entfernung zwischen Wohnung und Arbeitsplatz möglichst gering ausfällt. Unbedingt ist auf eine vertragliche Festlegung der genauen Konditionen für ein solches Leasing zu achten, um nachträglich auftretende Ungereimtheiten ausschließen zu können. Ausreichende Informationen und Auskünfte für beide an dem Vertrag zur Tilgung der Raten beteiligten Parteien sollten darin festgelegt und vor der Unterzeichnung auf Rentabilität überprüft werden. bild: Thorben Wengert  / pixelio.de

Powered by WordPress | Designed by: search engine optimization company | Thanks to seo service, seo companies and internet marketing company